Zimt Stangen und Stern

Zimt

12 Oktober, 2017

 Zimt als Heilmittel

Viele kennen Zimt als Gewürz bei Süßspeisen, z.b. Im Kuchen oder Plätzchen. Die wenigsten wissen jedoch das Zimt auch in salzigen Speisen benutzt wird, z.b. in Gewürzmischungen wie Curry oder in der Vietnamesischen Küche für Eintöpfe und Suppen. In beiden Fällen, hat der Zimt neben dem schönen Geschmack auch eine viel wichtigere Rolle und zwar um Blutzucker zu senken.

Zimt und seine Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel

In einer Studie die bereits 2003 veröffentlich wurde, konnte in Tests nachgewiesen werden das die Einnahme von bereits 1gr. Zimt am Tag, den Glukose Spiegel im Blut senkt. Weiterhin wurde beobachtet das eine Senkung des gesamt Cholesterin Wertes und des LDL-Cholesterin Wertes erfolgte. Aus diesem Grund verfolgt man weitere Studien um festzustellen ob Zimt auch bei Diabetes Typ 2 Therapien helfen könnte.

In der Ayurvedischen Lehre gilt Zimt als wärmendes Gewürz, das im Körper zu einer Hitzeentwicklung führen kann. Diese Wärmeproduktion auch Thermogense genannt, führt dazu das der Körper mehr Energie verbraucht um diese Wärme zu erzeugen. Dies soll angeblich auch Kalorien verbrauchen, so dass beide Wirkungen von Zimt, einen positiven Effekt haben auf Gewichtsabnahme.

Mit Zimt Säfte und Speisen verfeinern

Wir empfehlen Zimt als Zugabe zu unseren Säften. Einfach etwas Zimt zu den Säften mischen und schon hat man eine leckere und vor allem Gesunde neue Mischung.

Wem das nicht gefällt könnte auch eine Stange Zimt in Suppen oder Eintöpfen mitkochen, z.b. in einer Kürbissuppe.

 

Quellen:

http://care.diabetesjournals.org/content/26/12/3215.long

http://ajcn.nutrition.org/content/85/6/1552.short