So machen wir unsere Detox Säfte

Wir möchten nicht unbescheiden sein, aber…wir stellen unsere Säfte einfach anders her als die meisten Saftproduzenten! Weil wir die wertvollen Inhaltsstoffe unserer Zutaten erhalten wollen, verarbeiten wir sie sozusagen „artgerecht“ in unseren innovativen hydraulischen Pressen. Das geht ohne Hitzeeinwirkung und so bleiben Vitamine, Mineralien, Enzyme und Antioxidantien da, wo sie hingehören: in unseren frisch gepressten Lieblingssäften.
Üblicherweise werden nämlich Zentrifugalpressen zur Saftherstellung verwendet, bei denen mit hoher Geschwindigkeit die Flüssigkeit regelrecht aus dem Obst herausgeschleudert wird. Dabei entsteht Wärme und dem Saft wird durch das Schleudern Sauerstoff zugefügt. Beides – Wärme und Sauerstoff – beschädigen beziehungsweise zerstören einen Teil der gesunden Vitalstoffe. Und noch etwas: Hast du im Supermarkt oder an der Saftbar schon einmal Spinatsaft oder Minzsaft gesehen? Sicher nicht, denn Kräuter, Gemüse und Salate lassen sich mit herkömmlichen Zentrifugalpressen nicht pressen. Das kann nur eine hydraulische Presse – so wie wir sie bei pressbar verwenden. Und wie das geht, wollen dir jetzt zeigen…

Obst und Gemüse einkaufen
ALLES FRISCH!

Nur bestes und frisches Obst und Gemüse…
Schon morgens um fünf Uhr steht unser Saft-Maître Marko in der Münchner
Großmarkthalle, um Obst, Gemüse und Kräuter zu kaufen. Er prüft und kostet,
um seine Säfte auch wirklich nur aus 1-A-Ware herzustellen.
 
ALLES ROH!

Nur gewaschen und geschnitten…
In den Produktionsräumen von pressbar wird das frische Obst und Gemüse
dann für die Pressung vorbereitet, das heiß es wird geputzt,
gewaschen und geschnitten und muss einen regelrechten „Schönheitswettbewerb“
bestehen. Denn weil wir komplett auf Zusatzstoffe verzichten,
muss unsere Ware wirklich absolut einwandfrei sein, damit Bakterien keine
Chance haben. Das machen wir übrigens alles ganz traditionell in Handarbeit
und mit viel Liebe…
Obst und Gemüse wird gewaschen
Obst und Gemüse wird geprüft
ALLES VEGAN UND PUR!

Keine Zusätze, nur Natur…
Unsere Säfte bestehen zu 100% ausschließlich aus frischen und
natürlichen Zutaten – Geschmacksverstärker, Stabilisatoren, Aromen oder sonstige
künstliche Zusätze haben in pressbar-Produkten nichts verloren!
ALLES HANDGEMACHT!

In Handarbeit innovativ und hydraulisch
kaltgepresst… Das vorbereitete Obst und Gemüse wird jetzt fein püriert oder
gemahlen und dann ganz schonend kalt gepresst – das machen wir bei pressbar
mit modernen hydraulischen Pressen. Weil der gesamte Vorbereitungs- und
Pressvorgang ohne Hitzeeinwirkung vor sich geht, werden auch keine wertvollen Inhaltsstoffe zerstört!
Alles in Handarbeit
Kaltpressen
ALLES KÖSTLICH!

Raffiniert gemixt und verfeinert…
Für den feinen Geschmack kommen bei „pressbar“ natürlich nur frische Zutaten
wie Kräuter, Grünkohl, Ingwer oder Zitronengras in Frage. Sie werden ebenfalls frisch
gepresst und geben den pressbar-Produkten den delikaten Kick.
ALLES GESUND!

100% Vitamine, Mineralien und Spurenelemente…
Unsere kaltgepressten, reinen, unfiltrierten und naturbelassenen Säfte werden
gleich frisch abgefüllt und kalt gestellt, bevor wir sie ausliefern –
in bester Qualität, frisch und gesund!
Abfüllen
HPP – HIGH PRESSURE PROCESSING UND WAS HAT ES DAMIT AUF SICH?

Die Hochdruckbehandlung (High Pressure Processing, HPP) wird eingesetzt, um schädliche Keime auf Lebensmitteln zu eliminieren und die Haltbarkeit auf schonende Art zu verlängern, ohne dass Hitze oder Konservierungsstoffe zum Einsatz kommen. Pathogene wie Keime, Bakterien und Schimmel werden dadurch inaktiviert und können sich nicht mehr vermehren und der Saft wird dadurch länger haltbar gemacht.

Neben Säften und Getränken, werden auch Fertiggerichte, Fleisch- und Wurstwaren hochdruckbehandelt.

Die Vorteile:

- Lebensmittelkonservierung ohne den Einsatz von Zusatzstoffen
- Verlängerte Haltbarkeit nur mit Hilfe von Hochdruck
- kaum Qualitätsverlust des Produkts im Vergleich zur herkömmlichen Pasteurisierung
- Verbesserte Lebensmittelsicherheit: Schädliche Organismen und Pathogene Keime werden bei der Behandlung abgetötet
- Produktion "natürlicher", sicherer Lebensmittel von höchster Qualität
- Nachhaltigkeit: Rückstandsfreie und ressourcenschonende Technologie – es wird ausschließlich Wasser und elektrische Energie eingesetzt


Wie kann ich mir die Behandlung vorstellen?

Typischerweise besteht ein HPP-System aus einem oder mehreren HPP-Kammern und einem Druckverstärkersystem. Die Hochdruckbehandlung von Lebensmitteln erfolgt normalerweise mit einem Druck von bis zu 6000 bar (87000 psi).

Der hohe Druck wirkt sehr gleichmäßig und sofort auf das ganze Produkt, dabei wird eine optimale Prozesssicherheit geboten. Anders als bei der thermischen Verarbeitung, bei der Temperaturunterschiede unvermeidlich sind.

Bei weiteren Fragen, meldet euch gerne direkt bei uns.