Chlorophyll

Chlorophyll

11 November, 2016

Absorption von Sonnenlicht

Bei Chlorophyll handelt es sich um ein photosynthetisches Pigment in Pflanzen, Algen und Cyanobakterien. Das Pigment ist verantwortlich für die Absorption von Sonnenlicht, das für die Produktion von Zuckermolekülen und aller pflanzlichen Biochemikalien gebraucht wird.

 

Man findet Chlorophyll in den Thylakoidmembranen der Chloroplasten. Chloroplasten sind spezialisierte Teile der Zelle, die als Organelle fungieren. Sobald die richtige Wellenlänge Licht vom Chlorophyll in die Thylakoidmembran absorbiert wird, kann die wichtige Photosynthese beginnen. Bei der Photosynthese wird Lichtenergie absorbiert und in chemische Energie (Zucker) umgewandelt.

 

Wenn ein Chlorophyll-Molekül Lichtenergie absorbiert, wird es in einen angeregten Zustand versetzt. Dieser angeregter Zustand ermöglicht den Prozess der Photosynthese. Die Pigment-Moleküle gruppieren sich und bilden eine photosynthetische Einheit. Chlorophylle lassen sich in Chlorophyll a und Chlorophyll b einteilen. Beide Varianten unterscheiden sich leicht in ihrer chemischen Zusammensetzung. Die photosynthetische Einheit wird von beiden Chlorophyll-Gruppen gebildet.

 

Neben Chlorophyll gibt es noch andere Pigmente, die Licht absorbieren können. Karotinoide wie das B-Karotinoid befinden sich ebenfalls in der Thylakoidmembran. Karotinoide geben Karotten und den Herbstblättern ihre Farbe. Weitere Pigmente gibt es in dem Chloroplast von Algen, Bakterien und Diatomee. Diese Pigmente geben ihnen ihre verschiedenen Farben wie Orange, Blau oder Violett.