Rote Bete

Rote Bete

09 Mai, 2017

Rote Bete, auch Rote Rüben genannt gehen als beliebtes und nahrhaftes Gemüse zurück bis zu den alten Griechen und Römern.

Rote Bete ist ein Wurzelgemüse, das in erster Linie als eine Wurzel unter der Erdoberfläche wächst, oberhalb ist sie aber eine Pflanze mit grünen Blättern. Das bevorzugte Klima der Roten Bete ist ein gemäßigt, tropisches Gebiet, wo es für tausende von Jahren für ihren hohen Ernährungswert kultiviert wurde.

Grundsätzlich können alle Teile der Pflanze verwendet und konsumiert werden. Die Blattoberseiten können in Olivenöl angesetzt oder sautiert werden. Eine Köstlichkeit für so manchen Salat. Für besten Geschmack und höchste Nährwerte sollten die Blätter frisch und knackig sein. Die Wurzel kann roh oder gekocht konsumiert werden. Außerdem kann die Rote Bete in einen würzigen Saft verarbeiten, dem vor den Genuss ein wenig Zitronensaft hinzugefügt wird um den Geschmack und die Färbung des Saftes zu verbessern.

Die Rote Bete lässt sich leicht mit Orangen, Minze, Ananas, Äpfel, Zitrone und Ingwer kombinieren, was auch ihren Geschmack verbessert.

Eine Tasse rohe Rüben enthält 58 Kalorien, (was ungefähr mit einem Apfel gleichzusetzen ist), 13 Gramm Kohlenhydrate (einschließlich 9 Gramm Zucker und 4 Gramm Ballaststoffe) als auch 2 Gramm Eiweiß.